Service für Kühlschmierstoffpflege nach BGR. 143

Prüfung:

  • Konzentrationsbestimmung mit einem Refraktometer
  • Bestimmung ph-Wert
  • Bestimmung Nitritwert
  • Bestimmung Keimbelastung
  • Umfassende Dokumentation
  • Datensicherung 10 Jahre



Pflege:

  • Einstellung der Emulsion auf den Soll-Zustand bei Abweichungen durch Additive z.B. bei Keimbelastung
  • Überprüfung der Konzentration bei Über- und Überkonzentration
  • Installation von Pflegegräten wie Ölskimmer und Mikrobelüfter, externe Filtersysteme
  • Optimierung der vorhandenen Filtertechniken BSp.: Bandfilter, Schrägbandfilter, Trommelsiebfilter, Beutelfilter



Reinigung: KSS Systeme(auch Ölanlagen)

  • Einsatz/ Zugabe Systemreiniger
  • Absaugung und Entsorgung der Kühlschmierstoffe
  • Reinigung und Spülung der CNC-Bearbeitungszentren (Kreislauf)
  • Befüllung der Anlage auf Konzentration-Sollwerte
  • Dokumentation und Laborprobe an den Hersteller
kuehlschmierstoffpflege1
kuehlschmierstoffpflege2
kuehlschmierstoffpflege3

Spindelkühlung

CNC Anlagen mit Kühlkreislaufsystem sollten regelmäßig vom Fachpersonal überprüft werden. Die Kühlflüssigkeit muss nach ganz bestimmten Herstellvorgaben eingestellt bzw. gewechselt werden. Alle wassergemischten Kreisläufe unterliegen der Biologie und somit einer Keimbelastung. Aus dem Grund werden die Spindelkühlungen nach Ablauf einer gewissen Standzeit, einer Reinigung / Prozesswasserwechsel unterzogen. Oft wird die Wartung der Spindelkühlung in der Fertigung vernachlässigt. Im Worst-Case Szenario kann die Spindel ausgetauscht werden, da der Korrossionsschutz der Kühlflüssigkeit nicht mehr vorhanden gewesen ist oder eine Verkeimung/ Biofilm den Kreislauf beschädigt hat.

Unsere Fachleute sind auf den Wechsel des Kühlkreislaufs spezialisiert. Die Kosten im Vergleich zu einer neuen Spindel sind im Verhältnis sehr gering. Unsere Kunden im Automotiv, Luftfahrt und Medizintechnik nehmen diesen Service sehr gerne in Anspruch.

spindelkuehlung1
Shop